Mobile Tierheilpraxis Romy Mengesdorf
                        Diabetesmanagement - Behandlung - Heilung
                            

Hundemassagen

Auch Hundehalter kennen dieses Problem von sich selbst:  Verspannungen im Nacken, im Rücken oder auch in den Armen beeinträchtigen das eigene Wohlbefinden erheblich.  Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt und die Bewältigung des Alltags wird schwer. Verspannungen der Muskulatur wirken sich jedoch nicht nur beim Menschen negativ auf das Allgemeinbefinden aus,  auch Hunde leiden vermehrt unter den schmerzhaften Veränderungen.

Dies kann man durch sanfte Hundemassagen bekämpfen.

Das gezielte Streichen, Greifen und Rollen fördert die Entspannung der Muskeln und die Durchblutung gleichermaßen und vor allem ältere Hunde profitieren sehr gut davon.
 
Massagen lindern Verspannungen, regen den Stoffwechsel an, entspannen und entstressen den Hund und nehmen so deutlich die Schmerzen.

Außerdem fallen bei regelmäßiger Anwendung kleine Veränderungen an Muskeln oder Gelenken schnell auf, so dass frühzeitig reagiert werden kann mit einer  Überweisung zum Tierarzt oder Tierphysiopathen, um stärkere Schäden am Bewegungsapparat im Vorfeld zu vermeiden.